Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Share |

Suchen

Freitag, 27. August 2010

Bundeskanzlerin Angela Merkel im ARD-Sommerinterview Bundeskanzlerin Angela Merkel im ARD-Sommerinterview

Bundeskanzlerin Angela Merkel im ARD-Sommerinterview |

Hauptstadtstudio - Nachrichten zur Bundespolitik aus dem Hauptstadtstudio der ARD

Ulrich Deppendorf und Rainald Becker befragen die CDU-Vorsitzende im "Bericht aus Berlin" am 29. August 2010 um 18.30 Uhr im Ersten

Turbulente Zeiten für Bundeskanzlerin Angela Merkel: Ein knappes Jahr nach dem schwarz-gelben Triumph bei der Bundestagswahl scheint die Regierungskoalition in einer Sackgasse angelangt zu sein.
Nach öffentlich ausgetragenen Streitereien zwischen den Koalitionspartnern, dem Kraftakt bei der Wahl zum Bundespräsidenten und mehreren Rücktritten innerhalb der CDU wird es für Angela Merkel zunehmend schwerer zu vermitteln und die Koalition auf Kurs zu halten.

Wie lässt sich ein Kompromiss zur Zukunft der Atomenergie und Brennelemente-Steuer finden? Kann sich die CDU mit der Bundeswehr-Reform durchsetzen? Kann die Parteivorsitzende mit ihren Positionen zur Haushaltskonsolidierung überzeugen? Und wie steht es um die Regierungskoalition, nachdem die FDP bei nur noch fünf Prozent im Umfragetief steckt und sich die Frage nach einer schwarz-grünen Zukunft im Bund angesichts der drei Landtagswahlen 2011 immer stärker aufdrängt?

Diesen und anderen Fragen stellt sich Angela Merkel am kommenden Sonntag, 29. August 2010, um 18.30 Uhr im Ersten. Ulrich Deppendorf und Rainald Becker begrüßen sie zum ARD-Sommerinterview im "Bericht aus Berlin".

Die Zuschauerfragen kommen diesmal aus Köln. Drei der Fragen werden in das Interview einfließen.



Presse- und Fotoanfragen bitte an:

ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de,

www.ard-hauptstadtstudio.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen